Spenden

Mein Name ist Martin Ziervogel, Ich bin 29 Jahre jung und ich starte ab Mai 2018 meinen Traum die Welt mit dem Rad zu bereisen. Es wird für mich eine Herzensreise, Radfahren und Kinder und Jugendliche zu unterstützen und ihnen wieder Hoffnung geben. Alleine mit dem Rad unterwegs zu sein, neue Kulturen kennen lernen und die Schönheit der ganzen Welt zu erleben. Mein Ziel ist es, 25000 Kilometer in einem Jahr auf dem Rad zurück zu legen. Für jeden gefahrenen Kilometer möchte ich einen Euro spenden. An die Organisation „Hilfe für sexuell missbrauchte Kinder“ von Dunkelziffer e.V. und an die Special Olympics. Ihr könnt mich dabei unterstützen, dieses Ziel zu erreichen in dem Ihr für einen guten Zweck spendet. Für mich ist es einfach eine Herzensangelegenheit zu helfen, denn ich habe es im Leben nicht immer einfach gehabt. In meiner Kindheit und Jugend mehrfach sexuell missbraucht. Ich leide an einer seltenen Stoffwechselerkrankung. Durch die Krankheit war ich immer körperlich benachteiligt und ich hatte es in meiner Schulzeit nicht immer einfach. Durch die negativen Erfahrungen in meiner Kindheit bin ich in eine tiefe Alkoholsucht gefallen. Dies ging viele Jahre so, denn ich konnte das vergangene nicht verstehen und wollte einfach nur verdrängen. Voller Scharm, Ekel und Angst. Ich habe mich nur gut gefühlt, wenn ich betrunken war. Ich hatte einfach keine Lust mehr zu leben, nach vielen Abstürzen, Aufenthalt in einer psychiatrischen Klinik, vielen unschönen Erfahrungen bin ich aufgewacht. Keinen Alkohol mehr zu trinken, Sport zu treiben, gesund zu leben und zu meiner Vergangenheit zu stehen. Ich weiß wie es ist, missbraucht zu werden und ich möchte die Kinder dabei unterstützen mit ihrem Leid besser umgehen zu können. Und ich möchte die Organisation Dunkelziffer dabei unterstützen das ein Missbrauch früh erkannt wird oder verhindert wird. Denn es ist immer noch zu sehr tabuisiert und leider wird es oft nicht erkannt oder ignoriert. Ich möchte für ein Vorbild sein, das es sich immer lohnt zu leben. Ich habe es aus eigener Kraft geschafft und ich weiß wie verdammt hart das ist, so viel Lied zu spüren so viel Trauer in sich zu tragen und gar nicht zu wissen wie man da wieder rauskommen soll. Wenn ich die Kinder dabei unterstützen kann wieder zu lachen dann geht mein Herz auf. Ich bin total motiviert und glücklich, wenn ich daran denke das ich mit meiner Reise helfen kann. Ich werde jeden Kilometer mit einem Lächeln im Gesicht fahren.
Außerdem habe ich ein zweites Herzensprojekt: Ich engagiere mich ehrenamtlich für die Special Olympics und ich finde es so großartig was hier mit den Kinder und jugendlichen gemacht wird. Die special Olympics habe ich 2016 das erste Mal kennen gelernt. Geistig behinderte Kinder und Jugendliche die zusammen Sport machen. Es ist einfach nur schön zu sehen wie diese Kinder sich freuen, wenn man ihnen Aufmerksamkeit schenkt und wenn sie ihrer Lieblingsbeschäftigung nachkommen können, dem Sport. Die Kinder und Jugendlichen sind so unendlich dankbar, dass sie unterstützt werden. Sie sind auf die Hilfe von anderen angewiesen. Aber sie haben mir gezeigt, dass man im Leben niemals aufgeben darf und dass es egal ist ob man behindert ist, groß, klein, dick oder wie auch immer. Wir sind alle gleich und ich möchte diesen Kindern und Jugendlichen weiter Hoffnung schenken weiter zu machen und an sich zu glauben. Denn sie gehen mit so einer großen Willensstärke durch das leben das ist einfach nur bemerkenswert. Ich bin über jede einzelne Spende überaus dankbar und freue mich dich auf meine Reise mitnehmen zu können. Das wird ein Traum :-). Das Spenden über betterplace.org ist sicher und unkompliziert. Ich werde das von uns zusammen gesammelte Geld später den Hilfsprojekten zuordnen.